Letzte Vorbereitungen

Binnen einer Stunde sank das Thermometer von 30 auf 16 Grad, setzte ein richtig fetter Landregen ein. Gut für die Tour, die morgen nicht in größter Hitze starten muss, schlecht für mich, der ich gleich an einer kleinen Radwanderung mit dem Chor Carlow teilnehmen werde.

Ansonsten laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren: 2 Carlower Räder sind schon in Krummesse, die Koffer gepackt, die Fahrrad-Computer auf 0 gestellt.

Für alle Daheimgebliebenen: Ich habe extra für die Dauer der Tour eine e-mail-Adresse eingerichtet, die ich auch unterwegs abrufen werde. Da kann man dann gern ein paar aufmunternde Grüße (aber bitte keine Fotos) schicken:

(nicht mehr gültig – die Redaktion)

In Carlow spricht der halbe Konsum (das halbe Dorf) über die Tour – stand ja schließlich in der Zeitung. Wer den Artikel aus der Mecklenburg-Ausgabe der LN nachlesen möchte, muß nur hier klicken:

(leider nicht mehr verfügbar)

Ach so, kleine Insider-Information: Morgen (Sonntag) erfährt auch Lauenburg, was für großartige Sportsleute das Kreisherzogtum (sagt man das so?) hervorbringt. Also: Zeitung kaufen!

Übrigens: Ich bin eine halbe Stunde durch schweren mecklenburgischen Landregen gefahren, um zum Ausgangspunkt der Chor-Fahrradtour, die über vier Stunden lang über schier unvorstellbare 24 km führte, zu gelangen. Wahnsinn.
———————————————-
Gelte ich nun auch als Radfahrer? Wie verläuft der Start in Krummesse? Wer macht mir morgen Mittag? Steht alles auf diesen Seiten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s