Ab ins Landesinnere

Am 7. Tag der Tour-à-France ging es von Zevenaar mit der Fähre über den Nederrijn an Nijmegen vorbei in die Gegend von s’Hertogenbosch. Das Wetter war am Morgen noch etwas unbeständig, keine Sonne, ein wenig Wind, aber auch kein Regen.

Die Tour der Leiden macht ihrem Namen alle Ehre. Es wird ungemütlich in Holland. Vor allem wegen des Wetters: Ein Regenschauer jagt den anderen, dazwischen ein paar trockene Phasen, die aber nur für Bewegung sorgen: Raus aus den Regenklamotten, rein in die Regenklamotten. Und trotzdem wieder eine Wahnsinnsstrecke absolviert: 84 Kilometer (Gesamtstrecke bisher: 629 Kilometer!). Vor allem die Waal entlang, einem der drei Flüsse, in die sich der Rhein hier teilt (die anderen beiden sind Nederrijn und Ijssel). Die Strecken an sich fuhr sich ganz gut, nur das Wetter war halt nicht so toll.

Un noch etwas macht uns zunehmend Schwierigkeiten. Seit Freitag sind hier in Holland Ferien und die Hotelsuche gestaltet sich deshalb zunehmend schwierig. Zum einen gibt es sehr wenige (im Vergleich zu Deutschland) zum anderen sind sie teuer und ausgebucht sowieso. Deshalb sitze ich zur Zeit recht luxuriös: In der vierten Etage des Golden Tulip Hotels an der A2 Ausfahrt Zaltbommel (oberhalb von s’Hertogenbosch). Nach der Tor-Tour können wir so den Damen aber wenigstens kostenloses Schwimm- und Dampfbad sowie einen Willkommenscocktail bieten, die freie Benutzung der Mini-Bar ist ein kleines Schmankerl für die Herren. Wehe, jetzt fragt einer, was das Ganze denn kostet …

An der mini-Bar
Nicht der schlechteste Platz zum Bloggen: An der Mini-Bar

Eine Messe übrigens die Ankunft der Tour hier: Die Fahrräder mußten in einem Tagungsraum direkt im Hotel untergebracht werden. Verschwitzt und errötet von der Anstrengung führten unsere Amateure deshalb ihre Sportgeräte durch eine Riesen-Schar elegant gekleideter Herren und Damen, die gerade einen Konferenzsaal verließen. Ein Bild für Götter: Eberhard zwischen lauter Jungmanagern.

Für uns wurde extra ein Tagungsraum frei gemacht
Für uns wurde extra ein Tagungsraum frei gemacht

———————————————–
Trinken Friedhelm, Calle und die Jungmanager heute an der Bar Brüderschaft? Packen die Frauen ihr kleines Schwarzes aus? Ich werde es genau beobachten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s