Ruhetag bei der Tour

Das hatten wir uns ja wohl mal verdient: Heute war Ruhetag bei der Tour-à-France. Während ihn der eine Teil des teams zum Abtrainieren nutzte und noch einmal aufs Rad stieg (Richtung Strand) machte sich der andere Teil auf, um das Landesinnere zu Erkunden.

Dazu wurde der Toyota als Transportmittel reaktiviert – eine ganz neue Erfahrung für unsere Radler. Wie schnell man doch von einer Sehenswürdigkeit zur anderen kommen kann! Gegen 10:30 Uhr nahmen wir Agent 001 an Bord und dann fuhren Petra, Silvia, Eberhard und ich nach St. Omer einem kleinen Städtchen 30 km südlich von Calais. Nach Besichtigung von Marktplatz und Kathedrale (mit echtem Rubens an der Wand und einem Lokalreporter, der von uns wissen wollte, wie wir denn St. Omer so fänden) ging es dann weiter zum „Blockhaus“ von Eperlecques – einer riesigen Bunkeranlage, von der aus die Deutschen London mit der ersten in Serie hergestellten Rakete der Welt beschießen wollten. Fiel aber den Alliierten rechtzeitig auf und so legten sie die Baustelle auf der bis zu 35.000 Arbeitsdienstler und Häftlinge 130.000 Tonnen Beton in den 22 m hohen Betonblock reingossen rechtzeitig mit 365.000 kg Bomben lahm. Aber auch das was dann noch übrig blieb beeindruckt gewaltig.

Französisches Savoir-Vivre gab’s dann im „Rallye d’Artois“ einem gemütlichen Restaurant in der Nähe, wo wir ein 13-Euro-Menu erster Sahne genießen durften. Regionale Küche, echt lecker!

Noch leckerer dann ein paar Schritte weiter die Destillerie Persyn, einer der letzten beiden Privatdestillerien, die noch den berühmten Wacholderschnaps der Gegend brennen. 1970 waren es noch 32. Probeschluck, Besichtigung, Kauf waren Ehrensache.

Na, ob da noch was für uns drin ist?
Na, ob da noch was für uns drin ist?

Ein wenig später setzten wir 001 am TGV-Bahnhof von Frethun aus – Konspiration oblige (verpflichtet). Noch darf seine Tarnung nicht auffliegen.

Alles in allem also ein recht netter Tag: Und so die rechte Vorbereitung auf die morgigen Anstrengungen. Wie 001 andeutete, wurde wohl auch auf französischer Seite inzwischen ein geheimes Vorbereitungskomitee gebildet …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s