Der Preis des Abenteuers: Luxus

Wir müssen über Geld reden. Denn irgendwie schreib ich das hier ja auch für Leute, die sich vielleicht ebenfalls mit dem Gedanken tragen auf der Seidenstraße zu radeln. Und die sollen wissen worauf sie sich einlassen: Auf ein Abenteuer. Und dessen Preis ist Luxus.

Uns erwartet ein Flug mit einer Airline von der ich zuvor nicht wußte, daß es sie gibt (Usbekistan-Airlines), ein Transfer im Nachtzug, sechs Hotel-Aufenthalte, fünf Übernachtungen zu zweit oder zu viert in Häusern Einheimischer, zwei Übernachtungen in einem Jurtencamp (Dusche/Toilette auf dem Gelände), 7x Vollpension und 7x Frühstück, eine deutschsprachige Reiseleitung sowie freie Besichtigungen von Museen und Kulturstätten und der tägliche Transport unseres Gepäcks. Zum Preis von 2.590 Euro pro Person.

Ist aber noch nicht alles. Hinzu kommen noch je 85 Euro für die Visa und je 75 Euro für das Rail&Fly-Ticket (lohnt sich für uns, da wir ziemlich weit vom Ablughafen Frankfurt/Main weg wohnen).

Für die Leihräder vor Ort werden weitere je 90 Euro fällig, wer sein eigenes Fahrrad mitnehmen will muss stattdessen etwa 200 Euro Frachtkosten berappen.

Rechnet man jetzt noch die Ausgaben hinzu, die die Abenteuerlustige an meiner Seite für außerdem unbedingt erforderlich hält („Du brauchst neue Trikots, Deine sind doch schon 5 Jahre alt“), zu denen uns der Veranstalter rät (Schlafsack, Mehrzweck-Taschenmesser und sowas alles) bzw. die sich einfach anbieten (Reiseliteratur, kleine Fotokamera) sind wir locker bei 3.000 Euro angekommen. Oder wie der alte Geizkragen in mir immer wieder flüstert: „6.000 Mark!“

Eine Menge Schotter für eine Fahrrad-Fahrt durch Roten Sand.

Aber sowas macht mann ja auch nur einmal im Leben.

Ruine

Die Usbeken können unser Geld sicher gut gebrauchen. Foto: Mein Vater (vor 50 Jahren)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s